Temperature Recorder

Zur Überprüfung, ob Ihre Ware auf dem Transportweg stets die optimale Temperatur hat, werden Temperature Recorder eingesetzt. Am häufigsten werden Ryan Recorder genutzt, die mit einer Batterie eine Betriebszeit von bis zu 40 Tage haben. Damit können Temperaturen im Bereich von -29 bis +38 °C gemessen werden und als Kurve auf einer Papierrolle im Inneren des Recorders aufgezeichnet werden.

Nach Transportdurchführung wird die Temperaturkurve ausgewertet und eventuelle Temperaturschwankungen auf dem Transportweg sichtbar. Eine modernere Variante sind USB-datalogger, die für Temperaturmessungen im Bereich von -40 bis +70 °C eingesetzt werden können. Sie registrieren nicht
nur kontinuierlich die Temperatur, sondern messen auch die Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich sind sie mit
einem GPS ausgestattet und halten auch fest, wann und wo ein Container geöffnet und geschlossen
wurde. Die erfassten Daten können über eine USB-Schnittstelle per Computer ausgewertet werden.