Willem van der Schalk mit dem LEO 2017 ausgezeichnet

27.03.17

V.l.: DVZ-Chefredakteur Harald Ehren, Mike Wilson (Panalpina), Willem van der Schalk (a. hartrodt), Frederik Brantner (Magazino) und Martin Weber, Geschäftsführer der DVV Media Group.

Preisübergabe durch Lutz Lauenroth (stellv.DVZ-Chefredakteur)

Hamburg Im Jubiläumsjahr der Deutschen Verkehrszeitung (70 Jahre) und des LEO (10 Jahre) wurden am Freitag im Hamburger Curio-Haus Unternehmer und Manager geehrt, die ihren Blick nach vorne richten und gemäß DVZ „die Logistik von morgen gestalten“.

Wir freuen uns daher außerordentlich, dass unser CEO, Willem van der Schalk, als Zukunftsmacher in der Kategorie „Mensch“ für sein Engagement im Bereich Ausbildung und speziell für sein Engagement bei der Integration von geflüchteten, jungen Menschen in den Arbeitsmarkt ausgezeichnet wurde.

Herr van der Schalk nahm den Preis stellvertretend für die Mitarbeitenden und vielen Auszubildenden der Firmengruppe entgegen. In seiner Dankesrede betonte er, dass Integration nicht durch „management by order“ gelingen kann, sondern nur durch die Bereitschaft der Mitarbeitenden aktiv mitzugestalten. Die Integration der derzeitigen zwei Auszubildenden und eines Praktikanten sei eine Erfolgsgeschichte, weil besonders die Mitarbeitenden und Auszubildenden ein großes selbstloses Engagement gezeigt hätten. Beispielsweise helfen unsere Auszubildenden den syrischen Kollegen dabei, den nur in Deutsch zur Verfügung stehenden Lehrstoff für Speditionskaufleute besser zu verstehen. Nach wie vor sind gute deutsche Sprachkenntnisse die Basis für eine erfolgreiche berufliche Integration.

Den LEO 2017 sieht Willem van der Schalk als Motivation sich weiterhin aktiv für die Logistik von morgen einzusetzen.

Mehr Informationen zur Verleihung und den Preisträgern finden Sie hier:

http://www.dvz.de/veranstaltungen/leo-award/leo-2017/leo-2017.html
http://digimagazin.dvz.de/index.php?origin=/DVZ_LEO_172017/web/flipviewerxpress.html