Mautausweitung ab 01. Juli 2018

14.06.18

Seit dem 31. März 2017 gilt die vierte Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes (BFStrMG). Das bedeutet, dass zum 1. Juli 2018 einer Ausdehnung der Maut auf allen Bundesstraßen nichts mehr im Wege steht.

Mautpflichtig sind alle LKW ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Ziel ist eine moderne, sichere und leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur in Deutschland zu gewährleisten. Das Mautnetz wird um ca. 40.000 km Bundesstraße auf rund 53.000 km erweitert. Gegenwärtig sind lediglich insgesamt 15.000 km auf Autobahnen und bestimmten Bundesstraßen gebührenpflichtig. Trotz zunächst unveränderter Mautsätze wird die regionale Ausweitung der LKW-Maut zu einem erheblichen Kostenanstieg im Straßengüterverkehr, in Höhe von bis zu 2 Milliarden Euro jährlich, führen.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass  diese Mautnetzausweitung  zu Mehrkosten Ihres Transportes führen kann.