ITS Weltkongress kommt 2021 nach Hamburg

03.11.17

Der Senat der Hansestadt Hamburg hat sich erfolgreich um die Austragung des ITS Weltkongresses 2021 beworben.

Die Handelskammer hatte dem Senat 2014 vorgeschlagen, Hamburg als Modellstandort für ITS zu etablieren und die Technologieführerschaft auf diesem Gebiet zu erlangen. Für den ITS World Congress 2021 wurde Hamburg vom Aufsichtsrat von ERTICO, der für die Vergabe zuständigen europäischen ITS-Organisation, als bevorzugter Bewerber ausgewählt und am 31. Oktober endgültig bestätigt.

Vom 29. Oktober bis 1. November 2017 fand eine Delegationsreise mit Vertretern des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, der niederländischen Gemeinde Groningen und Vertretern der Hamburger Wirtschaft nach Montreal statt. Die Handelskammer wurde dabei durch Willem van der Schalk, Vorsitzender des Ausschusses für Hafen und Schifffahrt der Handelskammer und Geschäftsführer der a.hartrodt Deutschland (GmbH & Co) KG, vertreten. „Gerade die Logistikwirtschaft ist in einer wachsenden Stadt zwingend auf eine leistungsfähige Infrastruktur angewiesen“, kommentierte van der Schalk den Bewerbungserfolg Hamburgs aus Sicht der Verkehrsbranche. „Mit dem Impuls durch die Ausrichtung des Kongresses sind große Chancen für eine bessere Mobilität und damit auch für eine Weiterentwicklung der Standort- und Lebensqualität unserer Stadt verbunden.“